Der Deutsche Kitaverband ist die

Stimme der freien Kitaträger

in Deutschland

  • bunter Durchgang

„Mehr Vielfalt im Kita-Team!“ Waltraud Weegmann im Interview

Die Fachzeitschrift KiTa aktuell (Ausgabe Bayern) brachte in ihrer Dezember-Ausgabe ein Interview mit der Vorstandsvorsitzenden des Deutschen Kitaverbands, Waltraud Weegmann, und dem Geschäftsführer des Dachverbands Bayerischer Träger für Kindertageseinrichtungen, Andreas Lorenz. Thema war der Kita-Fachkräftemangel.  [...]

Informationsreise nach Kopenhagen

An zwei Tagen mit straffem Programm erlebten unsere Mitglieder einmalige Einblicke in die dänische Kita-Landschaft. Wir besuchten zwei Kitas (eine in freier Trägerschaft, eine kommunale Kita) und verfolgten eine Englischstunde nach dem Play & Learn-Konzept. [...]

Pressemitteilung: Wohin steuert der Ganztag in Baden-Württemberg?

Rechtsanspruch ab 2026 Wohin steuert der Ganztag in Baden-Württemberg? Landesvorsitzender Marko Kaldewey: „Zentrale Frage ist: was brauchen die Kinder?“ Stuttgart, 04.01.2023. Der Deutsche Kitaverband in Baden-Württemberg kritisiert die mangelnde Gestaltung des Rechtsanspruchs auf Ganztagesbetreuung in [...]

  • Kleiner Junge wirft Turm um

Anhörungsverfahren: Änderung der KiTaVO 

Landesverband Baden-Württemberg, 7. November 2022 In die KiTaVO soll eine Regelung aufgenommen werden, die es Trägern ermöglicht, im Ausnahmefall bis zu zwei Kinder zusätzlich in die Gruppen aufzunehmen. Die Regelung wird auf das laufende Kindergartenjahr [...]

WARUM DEUTSCHER KITAVERBAND?

  • weil viele freie Träger bisher keine Vertretung hatten

  • weil wir eine aktive Plattform zur Mitgestaltung bieten

  • weil wir bundesweit einheitliche Rahmenbedingungen und eine auskömmliche Finanzierung für freie Träger brauchen

  • weil alle Trägerformen gleichberechtigt sein sollten

  • weil wir dem Fachkräftemangel mit innovativen Konzepten entgegen wirken wollen

  • weil die Kinder- und Jugendhilfe in Deutschland deutlich weiterentwickelt werden muss

ZIELE DEUTSCHER KITAVERBAND

  • eine lebendige Kita-Landschaft mit innovativen Trägern und einer großen Träger-Vielfalt

  • einen höheren Stellenwert frühkindlicher Bildung und von Kinderrechten

  • der Ausbau der Träger- und Kitaqualität

  • ein Zusammenschluss von freien Trägern zu sein, die sich für neue Wege in der Kita-Betreuung engagieren

  • Anliegen der freien Träger besser sichtbar machen und erfolgreich in die Politik einbringen

  • Bürokratieabbau